Albert Wirz zu den "Schweizer Bankherren"

"Aus der Schweiz und dem Elsass zugewanderte protestantische Händler in Nantes wie Riedi et Thurninger oder Pelloutier, Bourcard & Co nutzten ausserdem konfessionelle und herkunftsgebundene Kontakte, was sie, wie vorn erwähnt, zu Schweizer Bankherren führte, die schon damals gute von schlechten Geschäften zu unterscheiden wussten." (S. 35)

[aus: Sklaverei und kapitalistisches Weltsystem", Suhrkamp 1984, S. 35
]