Diverses & Aktuelles

=> «Der erste Sklavenhändler der Eidgenossenschaft», history reloaded, Tagesanzeiger vom 2. April 2019
=> Anlässlich meines Fluges nach Antigua zu einer Historiker*innen-Konferenz habe ich versucht, eine persönliche CO2-Bilanz zu erstellen.
=> Bericht über meine Antigua-Reise auf der online-Version des St.Galler Kulturmagazins «Saiten», 28. Oktober 2019: Schweizer Sklavereigeschichte in der Karibik
=> «L’esclavage n’existe pas» (Originaltitel), history reloaded, Tagesanzeiger vom 28. Oktober 2019
=> Filmbesprechung von Mischa Hedingers «African Mirror» auf der online-Version des St.Galler Kulturmagazins «Saiten», 15. November 2019: «African Mirror» als Spiegel der Schweiz=> «Postkoloniale Sehschwäche», Gastkommentar zusammen mit Michael Zeuske im Tagesanzeiger vom 16. März 2020

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Aktuelle Veranstaltungshinweise
Vergangenes hier: Veranstaltungsarchiv

=> Samstag, 8. August 2020, DenkBar St.Gallen: «Rassismus: denkbar, sagbar, machbar» – Rundgang, Vortrag und Debatte mit dem Historiker Hans Fässler. 16.30 Uhr: Treffpunkt vor der DenkBar, kurzer Rundgang in der näheren Umgebung; 17.30 Uhr: kurzer Bildervortrag mit anschliessender Debatte in der DenkBar.

=> Samstag, 15. August 2020, 20.30 Uhr, Hotel Regina, Mürren BE: «What’s in a Name? Agassiz, sein Horn und die Bergnamen». Illustrierter Vortrag von Hans Fässler.

=> Freitag, 11. September 2020, 20.15 Uhr im Baradies in Teufen AR: Lesung mit «Nicht ohne meinen Carbonschuh. Eine Toggenburger Passion». Zum Programm siehe die Kritik zum Auftritt in der Kellerbühne von Ralf Streule im St.Galler Tagblatt.

=> Sonntag, 13. September 2020, 14.30 Uhr in der «Freien Republik Bad Hemberg»: Lesung mit «Nicht ohne meinen Carbonschuh. Eine Toggenburger Passion».

=> Mittwoch, 4. November 2020, 20 Uhr, B-Post in St. Georgen: Lesung mit «Nicht ohne meinen Carbonschuh. Eine Toggenburger Passion».

=> Vendredi, 27 novembre 2020, 18:00–19:15 h, Palais de Rumine à Lausanne, dans le contexte de l’exposition Exotic ? Regarder l’ailleurs en Suisse au siècle des Lumières, salle de médiation autour la Bateauthèque de Marie van Berchem: Table ronde sur l’implication des Suisses à la traite négrière au 18ème et 19ème, sur les manières d’assumer ce passé d’un point de vue post-colonial et sur les formes d’esclavage moderne. Avec Jovita dos Santos Pinto, Anne Ansermet Pagot/Angela Oriti, Olivier Pavillon et Hans Fässler.